Die Leidtragenden!!!!

Allgemeines Scheidungskinder Forum - Dies ist eine virtuelle Selbsthilfegruppe fĂŒr Kinder und Eltern in allen Fragen rund um Trennung und deren Folgen.

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon Ex-Frau 6. Januar 2007 18:15

Simi postete
Hallo ihr alle!


In letzter Zeit habe ich viel mit Elternteilen, teils MĂŒttern und VĂ€tern, gechattet.

Immer wieder das Gleiche: Mutter bekriegt Vater oder/und Vater bekriegt Mutter.

Was aber auch immer wieder das Gleiche ist: Immer geht es ĂŒber den RĂŒcken der Kinder!!!!

Ich habe noch nie erlebt, das das Kind rausgehalten wird.

Es werden ihnen SchauermĂ€rchen ĂŒber den jeweiligen andren Elternteil erzĂ€hlt, das es schlimmer nicht geht, es wird boykottiert wo es nur geht, aus Rache, verletzter Eitelkeit oder warum auch immer man das tut. Ja, warum eigentlich?

Ist es nicht scheißegal, ob man den andren hasst, noch liebt oder sonstiges, wenn es dem Kind gutgeht? Das Kind ist der Leidtragende in einer Scheidung..... Warum es noch schlimmer machen? Anstatt das es gefördert wird, mit Mama oder Papa Kontakt zu haben, das alles getan wird, das der andre Elternteil immer noch da ist.... Das es dem Kind so leicht wie möglich gemacht wird, wenn sich die Eltern schon trennen...

Denkt jemand an die Kinder? Leider durfte ich es noch nie erleben...

Nein, es wird getan was man kann, um den andren schlecht zu machen, ihn kaputt zu machen ect.

WARUM?

Es trennen sich die Eltern, aus tausend verschiedenen GrĂŒnden: Auseinander gelebt, keine Liebe mehr vorhanden, Fremdgegangen ect.
Aber kommt es je vor, das man sich wegen den Kindern trennt? Nein. Warum auch? Sie haben mit einer Scheidung, bzw mit dem Grund der Scheidung nichts zu tun.

Warum den Kindern weh tun, es ihnen schwer machen, ihnen so zuzusetzten, das sie in Therapie mĂŒssen???? Und das ist wirlich kein Einzelfall!

Kann mir das jemand sagen??????

Ich bin selbst Scheidunskind, war allerdings schon 19 Jahre als meine Eltern sich getrennt haben. Hab nicht mehr daheim gewohnt, es ging um keinen Unterhalt, nicht ums Umgangsrecht oder andren Sachen....
Ich habe das nicht erlebt, was ich jetzt von andren höre oder noch schlimmer, bei den Kindern von meinem LebensgefÀhrten selbst mit erlebe!

Es sind 2 MÀdchen, 5 und 7 Jahre alt. Lebenslustig und fröhlich. Wenn sie bei uns sind. Wie es daheim ist, keine Ahnung.
Was ich mitkriege, ist folgendes: Sie kommen zu mir her, mit ihren 5 und 7 Lenzen, fragen mich: "Simi, warum darf ich der Mama nicht erzĂ€hlen, was wir bei euch machen, warum schimpft sie mich dann?! Warum kann ich ihr nicht sagen, das ich euch lieb hab und es mir Spaß macht, bei euch zu sein?!"

Ja WARUM? Die Mama schimpft sie, wenn sie ihnen erzÀhlt, was wir mit ihnen machen oder wie lustig sie es fanden, das sie gerne bei uns sind.
Ist sie eifersĂŒchtig, neidisch, traurig oder wie soll ich es nennen? Könnt ihr es mir sagen?

Die Kinder haben Angst, daheim was zu erzĂ€hlen, wenn sie von uns kommen. Wenn sie was sagen, werden sie geschimpft. Ihnen werden Sachen erzĂ€hlt, da kommt kein normaler Mensch drauf: Sie wĂŒrden krank werden, wenn sie mit mir kuscheln oder mich zum Abschied umarmen. Der Papa hĂ€tte noch eine andre Freundin, der Papa ist blöd, die Simi eine dumme Kuh.
Ich könnte euch Sachen erzÀhlen, nur traurig.

Die Frau vom Jugendamt sagte mir, das das ein LoyalitÀtskonflikt ist. Sie stecken zwischen Mutter und Vater.
Warum? Die Eltern trennen sich und die Kinder leiden ihr Leben lang darunter.

Viele Beispiele findet ihr hier in unserem Forum!

WARUM? Es macht mich so traurig.

Die Eltern lassen sich scheiden, bekriegen sich: Auf dem RĂŒcken ihrer eigenen, so geliebten Kinder!

Liebe GrĂŒĂŸe,
Eure Simi, die auch nur ein Mensch ist!

PS: Es tut mir leid, wenn ich ein bißchen aus der Rolle gefallen bin, aber ich trage das so lange mit mir rum, es mußte raus. Entschuldigt, fĂŒr meinen teils rĂŒden Ton!
Ex-Frau
Eintagsfliege
Eintagsfliege
 
BeitrÀge: 3
Registriert: 6. Januar 2007 18:10

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon Ex-Frau 6. Januar 2007 18:27

Hallo

habe die BeitrĂ€ge ĂŒberflogen aber ich muss sagen es heißt immer die böse Ex... Schon mal daran gedacht das es nicht immer die Ex ist welche Schwierigkeiten macht ?? Ich finde es absolut super wenn sich Paare mit Kindern trennen und sich auch dann noch klasse verstehen aber wieviel von 100 sind das wohl ??? Auch ich habe zwie sĂŒĂŸe Zwerge und die letzen 4 Jahre sind absolut nicht spurlos an denn beiden vorĂŒber gegangen .. Und warum ??? Weil ich als Ex wollte das die Zwerge nie den Bezug zum Vater verlieren sollten - Ganz ehrlich hĂ€tte ich vor vier Jahren gewußt was ich jetzt alles weiß ich ...ich hĂ€tte das Ziel nie so verfolgt :-( Meine Zwerge haben gelitten - und warum weil sich ihr Vater in seiner Eitelkeit verletzt fĂŒhlte.. Wie soll man sich dann verhalten ?? Ich habe meine Zwerge niemals als Mittel benutzt - habe nie ein böses Wort ĂŒber ihren Vater verloren auch wenn der sie mal wieder versetzt hatte ..
Liebe GrĂŒĂŸe
Ex-Frau
Eintagsfliege
Eintagsfliege
 
BeitrÀge: 3
Registriert: 6. Januar 2007 18:10

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon hexxmexx 6. Januar 2007 21:00

Hallo

ich selbst bin auch ein Scheidungskind gewesen, meine Eltern haben sich getrennt, da war ich gerase mal 4 Jahre alt. Und in den letzten 30 Jahren haben meine Eltern nie ein Schlechtes Wort ĂŒber den anderen verloren. Klar habe ich auch als kind nahgefragt, aber mir wurde lediglich gesagt, daß sich Mama und Papa nicht mehr so lieb haben und bevor man ewig streitet ist halt der Papa ausgezogen. Meine Mutter hat mir nie verboten meinen Vater zu sehen auch als er wieder eine neue Freundin hatte und mein Vater hat auch nie ein schlechtes Wort ĂŒber den Freund meiner Mutter verloren.

Und nun lebe ich selbst in Scheidung und dachte, daß man als Erwachsener Mensch doch vernĂŒnftig und zum Wohle der Kinder Entscheidungen treffen könne. aber das geht nur wenn es beide wollten.

Mein Ex fĂŒhlt sich in seiner Ehre und Eitelkeit so sehr verletzt, daß er nur ĂŒber die Kinder bzw. auf dem RĂŒcken der Kinder mich Ă€rgern kann. Das ist die einzige wunde Stelle die ich habe.

Ja, ich kann aus vollem Herzen sagen, daß ich meinen Ex abgrundtief hasse. Er hat uns genug angetan. Und doch habe ich den Kindern immer gesagt, geht doch zu Eurem Vater, der hat euch lieb. Und wenn er ĂŒber mich schimpft, dann ist das nur weil er traurig ist usw.

Aber das alles bringt nichts wenn man alleine versucht einen vernĂŒnftigen Weg zu finden, es mĂŒssen beide mitmachen. Und einer ist bei einer Trennung bzw. Scheidung immer gekrĂ€nkt und die meisten können sich nur auf den RĂŒcken der Kinder wehren. Ich selbst mache derzeit diese Erfahrung. Mein Ex benutze die Kinder nur, lieben tut er sie nicht, daß weis ich nun ganz sicher.

Und jetzt ziehe ich in den Krieg, ich versuche die Kinder so gut es geht rauszuhalten, doch manchmal mĂŒssen Kinder mithineingezogen werden, damit endlich Ruhe einkehrt und der stĂ€nkernde Ex mal merkt was er so kleinen hilflosen Wesen antut.

Ich fĂŒr meinen Teil hoffe, daß es meine Kinder, wenn sie in solch einer Situation kommen, erst an die Kinder denken und dann an sich. Man nimmt sich immer viel vor wenn man ĂŒber Trennung und Scheidung spricht und man hat viele gute VorsĂ€tze, schon allein wegen der Kinder. Aber die RealitĂ€t sieht leider ganz anders aus.

Wenn ich einen Wunsch frei hĂ€tte, dann wĂŒrde ich mir wĂŒnschen, daß kein Kind der Welt soviel Hass, Neid und Eifersucht jemals miterleben muß. Ich sehe es an meinen Zwergen wie sehr sie leiden.

Gruß von hexxmexx
Benutzeravatar
hexxmexx
Mittagspausentipper
Mittagspausentipper
 
BeitrÀge: 27
Registriert: 30. Dezember 2006 23:30
Wohnort: NĂŒrnberg

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon DieNeue 7. Januar 2007 16:48

Ex-Frau postete
Hallo

habe die BeitrĂ€ge ĂŒberflogen aber ich muss sagen es heißt immer die böse Ex... Schon mal daran gedacht das es nicht immer die Ex ist welche Schwierigkeiten macht ?? Ich finde es absolut super wenn sich Paare mit Kindern trennen und sich auch dann noch klasse verstehen aber wieviel von 100 sind das wohl ??? Auch ich habe zwie sĂŒĂŸe Zwerge und die letzen 4 Jahre sind absolut nicht spurlos an denn beiden vorĂŒber gegangen .. Und warum ??? Weil ich als Ex wollte das die Zwerge nie den Bezug zum Vater verlieren sollten - Ganz ehrlich hĂ€tte ich vor vier Jahren gewußt was ich jetzt alles weiß ich ...ich hĂ€tte das Ziel nie so verfolgt :-( Meine Zwerge haben gelitten - und warum weil sich ihr Vater in seiner Eitelkeit verletzt fĂŒhlte.. Wie soll man sich dann verhalten ?? Ich habe meine Zwerge niemals als Mittel benutzt - habe nie ein böses Wort ĂŒber ihren Vater verloren auch wenn der sie mal wieder versetzt hatte ..
Liebe GrĂŒĂŸe
Hallo Ex-Frau,

ich kann sehr gut nach vollziehen, dass du dich möglicherweise auf den slips getreten fĂŒhlst.. Doch wir hier im forum wissen sicherlich, dass (gott lob!) nicht alle ex-frauen böse sind.. und es bei weiten sehr viele gute und fĂŒr die kinderbedachten ex-frauen gibt.. haben ja auch hier im forum davon einige.. welche vorallem das wohl des kindes im auge haben und so manche "schand-tat" vom KV gar nicht erst dem kind erwĂ€hnt um nicht das positive bild des vaters kaputt zu machen..

und solche ex-frauen gibt es genauso wie es eben die "bösen" ex-frauen gibt, welche dem ex-mann sein glĂŒck nicht gönnen, neidisch sind und somit die kinder in einen loyalitĂ€tskonflikt zwĂ€ngen nur fĂŒr das eigene wohl, dass es der ex-frau gut geht.. dass somit ihr eigenes selbstwert gefĂŒhl steigt.. solche gibt es leider eben auch..

und wenn hier "pauschal" ex-frau gesagt wird, so wird das bei weitem nicht auf alle ex-frauen umgemĂŒnzt, das ist ganz klar..
doch wer hier her findet, wer hier schreibt, hat erstmal ein problem auf der seele.. sonst wĂŒrde man möglicherweise den weg hier her nicht erst finden.. so ist es in den meisten - jedoch nicht allen! - fĂ€llen..

und die Nexten haben es eben nicht immer so einfach.. wenn sie einen "gebrauchten" mann an der seite hat, der zudem noch kinder mit einer "vorgĂ€ngerin" hat, die weiterhin und nach wie vor im leben mit prĂ€sent ist.. da heißt es dann immer auf die ex-frau rĂŒcksicht nehmen, sie genauso in das leben mit integrieren so wie es selbstverstĂ€ndlicherweise von der nexten erwartet wird..

liebe ex-frau, wir sind froh, dass nicht alle ex-frauen auf grawall aus sind und immer das wohl der kinder im auge hat und den ex-mann nicht schaden will..
und nicht zu vergessen, es gibt - so wie ex-frauen - auch ex-mÀnner, die den ex-frauen das leben zur hölle machen können und leider gottes auch tun..

nun, ich hoffe, du nimmst nicht alles persönlich..

lieben gruß

dieneue:)
Es ist leichter ein Atom zu teilen, als eine vorgefertigte Meinung zu Àndern! (Albert Einstein)
******************
Wende dein Gesicht der Sonne zu, so fallen die Schatten hinter dich!
******************
Wir lieben Menschen, die frisch heraussagen was die denken - vorausgesetzt sie denken das selbe wie wir! (Mark Twain)
Benutzeravatar
DieNeue
Forumsprofi
Forumsprofi
 
BeitrÀge: 292
Registriert: 8. MĂ€rz 2006 09:13
Wohnort: Bayern

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon Ex-Frau 8. Januar 2007 18:19

Hallo dieneue

ich fĂŒhle mich keinesfalls auf den Schlips getreten, aber es ist ja nunmal so das es solche und solche gibt... Ich habe den Fall, das die neue LG meines Ex bei dem die Hose an hat und meine Zwerge unter der Situation leiden ... Aber was soll und kann ich tun ?? ICh muss den Mund halten - weil sonst die Zwerge alles wieder ausbaden mĂŒssen - :-( aber die beiden wollen - verstĂ€ndlicherweise - ja auch zu ihrem Vater...

Ich bin der Meinung, das man sich eigentlich !! als Erwachsene, egal wie schmerzhaft Trennung fĂŒr den Partner ist, mit noch einem Rest an Respekt begegnet - obwohl ich auch weiß, das dazu eine gehörige Portion Selbstbeherrschung nötig ist... Aber ich liebe meine Zwerge ĂŒber alles und wĂŒrde alles fĂŒr sie tun !!! Also Augen zu und durch ... Einfach nur fĂŒr die Kinder...
Ex-Frau
Eintagsfliege
Eintagsfliege
 
BeitrÀge: 3
Registriert: 6. Januar 2007 18:10

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon hugi 25. Januar 2007 10:20

Hallo!
Ich habe mir gedacht,das ich mich hier registriere und euch auch meine Erfahrungen erzÀhlen möchte.Ich habe eingendlich auch eine Hompage gemacht,aber ich weiss nicht ob ich den Link dazu so einfach hier reinstellen darf,desswegen erzÀhle ich euch so mal was von mir.

Ich heisse Heidi(leider),bin 31 Jahre alt,habe zwei wunderbare Jungs im Alter von 11-und 5 Jahren und bin geschieden,aber ich verstehe mich mit meinem Ex Mann super und es klappt alles hervorragend mit den Kindern und mit der VerstÀndigung zwischen uns und darauf bin ich sehr stoltz.

Als ich mich im Jahre 2001 von meinem damaligen noch Ehemann getrennt habe,haben wir unserem grossen Sohn die Wahl gelassen bei wehm er bleiben möchte und das war leider der Papa.Es war sehr schwer fĂŒr mich anfangs damit zurecht zukommen,aber mit Hilfe von einer besonderen Freundin von mir und meinem Ex Mann hat es dann super geklappt und ich habe mich damit abgefunden und musste es auch da ich diese Entscheidung meines Sohnes akzeptieren musste.Es war sehr schwer fĂŒr mich,aber auch fĂŒr den Papa,da unser kleiner Sohn ja bei mir blieb und so hatten wir beide es nicht leicht!
Wenn mannche von euch das jetzt lesen denken sie sicher:"Wie kann man nur die Kinder auseinanderreissen!",aber das haben wir nicht.Es darf jeder zu jedem gehen wann immer er möchte und wenn es geht,da wir beide BerufstĂ€tig sind.Wenn mein Ex Mann arbeitet kommt mein grosser nach der Schule zu mir und geht Heim wenn Papa wieder da ist und wenn ich arbeite ist mein kleiner unter der Woche bei meiner Schwiegermama und am Wochenende beim Papa,da ich auch Wochenends arbeiten muss.Meine Schwiegermama ist fĂŒr mich wie meine richtige Mutter und da bin ich auch stoltz drauf.

Als mein Ex Mann und ich uns getrennt haben waren wir uns in allem einig,auch wenn es fĂŒr ihn anfangs schwer war,da er ja der war der verlassen wurde,aber unsere Kinder sind uns das wichtigste im Leben und mittlerweile ist er auch ein sehr wichtiger Bestendteil meines lebens geworden,weil ich jetzt mit ihm ĂŒber alles reden kann und wenn es Probleme mit den Kinder gibt versuchen wir sie gemeinsam zu lösen.Wir kommen jetzt besser miteinander aus also wo wir noch zusammen waren und das woolen wir auch so beibehallten schon allein wegen unserer Kinder.

Mein Freund hatte anfangs so seine Probleme damit,aber jetzt hat er es verstanden das es bei uns nur um die kinder geht und dafĂŒr bin ich sehr stoltz auf ihn!!!
Meinem Ex Mann seine Freundin hat immernoch ihre Probleme mit unser Situation obwohl wir ihr schon oft gesagt haben das es bei uns nur um die Kinder geht!

Was ich euch mit meinen eigenen Erfahrungen damit sagen möchte ist,das wenn man in einer Beziehung oder Ehe merkt das es nicht mehr funktioniert und gemeinsame Kinder hat,versucht es bitte vernĂŒnftig zu regeln.Ohne streiterreien und ohne Krieg!Wenn eure Kinder mal zu einem Elternteil wollen sagt nicht nein und denkt an eure Kinder bei allem was ihr tut.Kinder bemerken sehr viel und nehmen sehr viel wahr auch wenn es manchmal nicht so ausseht.Sie kriegen alles mit was um sie geschieht,bessonderst wenn es die Eltern betrifft!Ich weiss es ist leichter gesagt als getan,aber es gibt fĂŒr alles einen ausweg und lösungen.Man muss sich nur zusammenreisen und dannach suchen!

Ich bin sehr stoltz drauf das wir es so gut hinbekommen haben,bin sehr stoltz auch meine Kinder fĂŒr das was sie bis jetzt geschafft haben,bin stoltz auf meinen Freund das er in allen Lebenslagen an meiner Seite steht,bin stoltz auf meinen Ex Mann das er ein so toller Papa ist,bin stoltz auf meine Schwiegermama und meine ScwĂ€gerin das sie immer fĂŒr mich da sind und ich bin sehr stoltz auf meine beste Freundin und ihre Familie die mir durch sehr viele Probleme geholfen hat und in der schlimmen trennungszeit immer fĂŒr mich da war!!!!

Danke euch allen Ihr seit meine kleine grosse Familie
Kinder sind das schönste auf erden was es gibt!!!
Benutzeravatar
hugi
Eintagsfliege
Eintagsfliege
 
BeitrÀge: 1
Registriert: 25. Januar 2007 09:45
Wohnort: kappel

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon Baerchen 7. Februar 2007 15:48

Simi postete
Hallo ihr alle!


In letzter Zeit habe ich viel mit Elternteilen, teils MĂŒttern und VĂ€tern, gechattet.

Immer wieder das Gleiche: Mutter bekriegt Vater oder/und Vater bekriegt Mutter.

Was aber auch immer wieder das Gleiche ist: Immer geht es ĂŒber den RĂŒcken der Kinder!!!!

Ich habe noch nie erlebt, das das Kind rausgehalten wird.

Es werden ihnen SchauermĂ€rchen ĂŒber den jeweiligen andren Elternteil erzĂ€hlt, das es schlimmer nicht geht, es wird boykottiert wo es nur geht, aus Rache, verletzter Eitelkeit oder warum auch immer man das tut. Ja, warum eigentlich?

Ist es nicht scheißegal, ob man den andren hasst, noch liebt oder sonstiges, wenn es dem Kind gutgeht? Das Kind ist der Leidtragende in einer Scheidung..... Warum es noch schlimmer machen? Anstatt das es gefördert wird, mit Mama oder Papa Kontakt zu haben, das alles getan wird, das der andre Elternteil immer noch da ist.... Das es dem Kind so leicht wie möglich gemacht wird, wenn sich die Eltern schon trennen...

Denkt jemand an die Kinder? Leider durfte ich es noch nie erleben...

Nein, es wird getan was man kann, um den andren schlecht zu machen, ihn kaputt zu machen ect.

WARUM?

Es trennen sich die Eltern, aus tausend verschiedenen GrĂŒnden: Auseinander gelebt, keine Liebe mehr vorhanden, Fremdgegangen ect.
Aber kommt es je vor, das man sich wegen den Kindern trennt? Nein. Warum auch? Sie haben mit einer Scheidung, bzw mit dem Grund der Scheidung nichts zu tun.

Warum den Kindern weh tun, es ihnen schwer machen, ihnen so zuzusetzten, das sie in Therapie mĂŒssen???? Und das ist wirlich kein Einzelfall!

Kann mir das jemand sagen??????

Ich bin selbst Scheidunskind, war allerdings schon 19 Jahre als meine Eltern sich getrennt haben. Hab nicht mehr daheim gewohnt, es ging um keinen Unterhalt, nicht ums Umgangsrecht oder andren Sachen....
Ich habe das nicht erlebt, was ich jetzt von andren höre oder noch schlimmer, bei den Kindern von meinem LebensgefÀhrten selbst mit erlebe!

Es sind 2 MÀdchen, 5 und 7 Jahre alt. Lebenslustig und fröhlich. Wenn sie bei uns sind. Wie es daheim ist, keine Ahnung.
Was ich mitkriege, ist folgendes: Sie kommen zu mir her, mit ihren 5 und 7 Lenzen, fragen mich: "Simi, warum darf ich der Mama nicht erzĂ€hlen, was wir bei euch machen, warum schimpft sie mich dann?! Warum kann ich ihr nicht sagen, das ich euch lieb hab und es mir Spaß macht, bei euch zu sein?!"

Ja WARUM? Die Mama schimpft sie, wenn sie ihnen erzÀhlt, was wir mit ihnen machen oder wie lustig sie es fanden, das sie gerne bei uns sind.
Ist sie eifersĂŒchtig, neidisch, traurig oder wie soll ich es nennen? Könnt ihr es mir sagen?

Die Kinder haben Angst, daheim was zu erzĂ€hlen, wenn sie von uns kommen. Wenn sie was sagen, werden sie geschimpft. Ihnen werden Sachen erzĂ€hlt, da kommt kein normaler Mensch drauf: Sie wĂŒrden krank werden, wenn sie mit mir kuscheln oder mich zum Abschied umarmen. Der Papa hĂ€tte noch eine andre Freundin, der Papa ist blöd, die Simi eine dumme Kuh.
Ich könnte euch Sachen erzÀhlen, nur traurig.

Die Frau vom Jugendamt sagte mir, das das ein LoyalitÀtskonflikt ist. Sie stecken zwischen Mutter und Vater.
Warum? Die Eltern trennen sich und die Kinder leiden ihr Leben lang darunter.

Viele Beispiele findet ihr hier in unserem Forum!

WARUM? Es macht mich so traurig.

Die Eltern lassen sich scheiden, bekriegen sich: Auf dem RĂŒcken ihrer eigenen, so geliebten Kinder!

Liebe GrĂŒĂŸe,
Eure Simi, die auch nur ein Mensch ist!

PS: Es tut mir leid, wenn ich ein bißchen aus der Rolle gefallen bin, aber ich trage das so lange mit mir rum, es mußte raus. Entschuldigt, fĂŒr meinen teils rĂŒden Ton!
Baerchen
Eintagsfliege
Eintagsfliege
 
BeitrÀge: 1
Registriert: 7. Februar 2007 15:45

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon Irony 13. Februar 2007 20:04

Hallo alle miteinander,

ich bin noch ziemlich neu hier und gebe trotzdem mal meinen Senf dazu:)

Simi hat absolut recht. Am meisten leiden die Kinder unter einer Trennung.
Bei mir war es und ist es heute noch so. Bei vielen, vielen anderen auch. Die Elternteile sind so beschĂ€ftigt mit sich selbst, dass alles andere aussen vor steht und der Blickwinkel nur auf sich selbst, das Hassobjekt und das zu erreichende Ziel gerichtet ist. Das heisst, den anderen fertig zu machen, Geldfragen, Sorgerecht etc. Die Liste ist und kann sehr lang sein. Erwachsene die sich so bekriegen vergessen leider sehr oft, dass sie eigentlich auch noch etwas anderes sind.Simpel und einfach. Sie sind Eltern. Doch sie Verhalten sich nicht so. Sind wahrscheinlich zu verletzt, zu traurig, zu abgestumpft. Wieder könnten man ellenlange Listen schreiben. Sie sagen, sie tun das ja alles nur fĂŒr ihr Kind. Doch hei, seien wir mal ehrlich. Das ist doch meistens nur vorgeschoben. Oder nicht?

Meine Muter hat vor einem Monat etwas gesagt, und diejenigen, die mein posting im Forum gelesen haben, wissen auch wie es um meine FamilienverhÀltnisse steht.
" Ich weiß, dass wir uns wahrscheinlich nie mehr aus reinen NĂ€chstenliebe an einen Tisch setzen werden. Aber warum können wir beide uns nicht als Eltern wenigstens verstĂ€ndigen?"

Ich wusste da keine Antwort darauf. Ja liebe Eltern. Warum könnt Ihr das denn nicht?

Das einzig positive an der ganzen Sache, ist dass Ihr uns gezeigt habt, wie man es nicht macht.

Danke fĂŒrs lesen.

Irony
'Gib mir die Kraft Dinge hinzunehmen, die ich nicht Àndern kann und den Mut Dinge zu Àndern, die ich Àndern kann.'
Benutzeravatar
Irony
Eintagsfliege
Eintagsfliege
 
BeitrÀge: 8
Registriert: 11. Februar 2007 16:58

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon Elvira 24. Juni 2007 17:09

Ähm ich habe das Thema gerade erst gefunden, aber möchte auch mal was dazu sagen!

Also ich weiß auch nicht warum es immer heißtdr/die böse Ex, muss aber sagen das Ma nie etwas schlechtes ĂŒber Papa sagt und es auch grĂ€ĂŸlich findet wenn ich mal richtig ĂŒber Papa herziehe.

Das wegen dem LoyalitĂ€tskonflikt kann ich nur bestĂ€tigen, ich kann es an meiner kleinen Schwester sehen. Was mich an geht meine LoyalitĂ€t gehört Mama ich wĂŒrde lieber unter der BrĂŒcke wohnen als bei meinem Vater und wenn mich jemand fragen wĂŒrde wenn ich lieber hĂ€tte wĂ€re die antwort sofort MAMA und wenn ich mich zwischen Papa und Mo entscheiden mĂŒsste glaube ich wĂŒrde ich Mo nehmen.

Und das alles das ich meinen Vater nicht mehr so lieb hab ist alles seine Schuld, er erzÀht nur schwachsinn und an meinem einem Geburstag wo Mama und Papa schon getrennt waren hat er sie vor meinen Augen geschubst so das sie beihnahe gefallen wÀre, aber nur ich habe es gesehen und ich habe auch erst viel spÀter erzÀht das ich es gesehen habe (ich habe es Mama erzÀhlt).

Mein Vater ist auch komisch ĂŒberall ist er anders im Betrieb, bei Oma, mit uns allein, bei seiner Freundin...

Das ich ihn nicht mehr wirklich lieb habe hab ich ihm nicht gesagt, ich glaube er wÀre sehr verletzt. Aber eines Tages werde ich es ihm sagen gleich nachdem ich Opa gesagt habe das ich ihn hasse und das er mich immer nur tyrannisiert.

LG
Elvira
Benutzeravatar
Elvira
Forumsprofi
Forumsprofi
 
BeitrÀge: 273
Registriert: 13. August 2006 13:04
Wohnort: bei Hannover

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon hÀschen 24. Juni 2007 17:53

hallo ihr!habe mir noch nicht alles durchgelesen (ihr habt auch zimliech viel geschrieben) aber es stimmt das die kinder an der trennung der eltern immer am meisten leiden . ich (11) bin selbst scheidungskind und meine eltern machen den anderen in meiner gegenwart auch immer schlecht :) .liebe grĂŒĂŸe hĂ€schen
hÀschen
Schnelltipper
Schnelltipper
 
BeitrÀge: 156
Registriert: 18. Juni 2007 18:35
Wohnort: Dprstadt,wolfenbĂŒttel

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon hÀschen 24. Juni 2007 17:54

oops ich wollte eigentlich den smilie : :( .hÀschen
hÀschen
Schnelltipper
Schnelltipper
 
BeitrÀge: 156
Registriert: 18. Juni 2007 18:35
Wohnort: Dprstadt,wolfenbĂŒttel

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon kirasa 29. Dezember 2007 23:54

hÀschen postete
hallo ihr!habe mir noch nicht alles durchgelesen (ihr habt auch zimliech viel geschrieben) aber es stimmt das die kinder an der trennung der eltern immer am meisten leiden . ich (11) bin selbst scheidungskind und meine eltern machen den anderen in meiner gegenwart auch immer schlecht :) .liebe grĂŒĂŸe hĂ€schen
kirasa
Eintagsfliege
Eintagsfliege
 
BeitrÀge: 5
Registriert: 29. Dezember 2007 23:23

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon kirasa 30. Dezember 2007 00:18

Meine Scheidungkleine ist auch erst elf, obwohl die Trennung schon vor fĂŒnf Jahren war und ihr Papa damals in ihrer Anwesenheit gesagt hat, wir sollen ausziehen weil er es leid ist sich heimlich woanders mit anderen Frauen zu treffen,ist er ihr immer noch heilig. Er hat in diesem Jahr ihren Geburtstag vergessen, was er ihr auch in einem Brief geschrieben hatte, jetzt zu Weihnachten hat er ihr gemeinsam mit seinen Eltern ein Buch im Wert von 12,95€ geschenkt. Vor einem halben Jahr ist er nach Mallorca abgewandert,ĂŒber Weihnachten ist er in Deutschland gewesen,hat ihr noch erzĂ€hlt das er dort sehr viel Geld verdient und sie ist sehr stolz auf ihn.Ich habe vor einem halben Jahr (ungeplant) noch eine Tochter bekommen.Bin seitdem nicht mehr berufstĂ€tig. Mein neuer Partner verdient nicht viel und muß auch oft an den Wochenenden arbeiten. In seiner Freizeit unternimmt er viel mit meiner Großen und schenkt ihr auch viel. Meine Tochter hĂ€ngt an ihm,trotzdem hat es mich dieses Weihnachten frustriert wie sie an ihrem Vater hĂ€ngt. Jedesmal wenn sie Kontakt zu ihm hat, ist sie danach total aggressiv mir und ihrer kleinen Schwester gegenĂŒber. Hat sie wochenlang keinen Kontakt zu ihrem Vater ist sie total lieb zu uns. Leider habe ich gestern den Fehler gemacht, als sie von ihrem Vater nach Hause kam und sie wieder total eklig zu mir war ihr aufzuzĂ€hlen was ihr Papa fĂŒr sie macht und was ich und mein neuer LebensgefĂ€hrte fĂŒr sie machen. Ich weiß das bei einer Trennung die Kinder immer zwischen den StĂŒhlen stehen, sie lieben nun mal beide Elternteile aber irgendwo bin ich auch nur ein Mensch mit GefĂŒhlen, soll ich auf RĂŒcksicht auf ihren egoistischen Vater immer den kĂŒrzeren ziehen? So sehr ich meine große liebe und sie mir unentlich fehlt wenn sie mal ein, zwei Tage nicht bei mir ist, bin ich nun echt am ĂŒberlegen sie fĂŒr eine Zeitlang bei ihrem Vater wohnen zu lassen, damit sie selbst entscheiden kann wo sie sich am wohlsten fĂŒhlt.
kirasa
Eintagsfliege
Eintagsfliege
 
BeitrÀge: 5
Registriert: 29. Dezember 2007 23:23

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon muggel 11. Januar 2008 05:45

also es ist ist schlimm,was ich hier so lese....
als ich mich von meinem ex trennte, war uns beiden klar, dass der kleine (damals 5) niemals zwischen die fronten geraten sollte, und das haben wir bis heute auch geschafft....seit 2 jahren lÀuft es gut, und ich könnte mir niemals solch eine schlammschlacht vorstellen.
er hat mittlerweile wieder iene freundin, die ich ĂŒberhaupt nicht mag, mein sohn aber sehr, und selbst da sind die fronten klar.
das alles war fĂŒr mich immer selbstverstĂ€ndlich, aber nachdem ich die beitrĂ€ge alle gelesen habe sehe ich das nicht mehr so.
und bin noch ein stĂŒck mehr froh, dass ich so ein glĂŒck im unglĂŒck habe.
liebe grĂŒsse, muggel
muggel
Eintagsfliege
Eintagsfliege
 
BeitrÀge: 6
Registriert: 11. Dezember 2007 06:06

Re: Die Leidtragenden!!!!

Beitragvon Diana R. 12. Januar 2008 22:43

Ich frage mich auch warum kann man uns Kinder da nicht raushalten? :(
Bei mir ist es so...mein Vater ist der Drahtzieher er kann mich und meien Schwester (11) nicht raushalten,meine Mutter versucht alles mögliche um uns rauszuhalten aber alleine schaft sie es nicht, ich möchte ihr ja gerne helfen aber alle (Freunde,Familie usw.) sagen das ist eien Angelegenheit zwischen deinen Eltern das hat dich nicht zu interessieren, aber da sage ich es sind doch meine eltern oder?
allso kann ich mitreden ich bin ja von der Scheidung auch betroffen deswegen verstehe ich diese Reaktion nicht.
Wer auch von Scheidungen betroffen ist sind die Eltern der Scheidenden wie zum beispiel meine Großeltern meine Oma zum Beispiel weint da mein Vater nicht so mit uns umspringt wie sie es ihm gelehrt hat, mein Opa ist da anderer Meinung er möchte meinen Vater nie wieder sehen ihn nichtmal ins Haus lassen geschweige denn mit ihm zu sprechen er ist von meinem Vater sehr enttĂ€uscht.

LG Diana :)
Benutzeravatar
Diana R.
Eintagsfliege
Eintagsfliege
 
BeitrÀge: 6
Registriert: 12. Januar 2008 21:02
Wohnort: Berlin

VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Rat & Hilfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 GĂ€ste

cron