Weihnachten - Was bedeutet das fĂĽr euch?

Hier finden Sie alle Themen, die in kein anderes Forum passen.

Ich freue mich auf Weihnachten!

ja
3
100%
nein
0
Keine Stimmen
nicht sicher
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 3

Weihnachten - Was bedeutet das fĂĽr euch?

Beitragvon Girl-Soccer 7. Dezember 2009 22:08

hey

ich weiß, gerda hat schon etwas ähnliches eröffnet.
aber ich wollte nicht auf eure persönliche art, wie ihr weihnachten verbringt, hinaus, sondern darauf,
was fĂĽr euch weihnachten eigentlich bedeutet.
warum feiert ihr es?
was ist das wichtige dabei fĂĽr euch?

ich bin gespannt auf eure antworten!

meine bekommt, ihr, wenn ich genug von euch zu lesen gekriegt habe =)

grĂĽĂźle von einer girl-soccer, die seit vorgestern einigermaĂźen weihnachtsstimmung hat.
Benutzeravatar
Girl-Soccer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 440
Registriert: 11. Januar 2008 21:46

Re: Weihnachten - Was bedeutet das fĂĽr euch?

Beitragvon Ninja 8. Dezember 2009 11:57

Hallo,
Weihnachten.... ich mag die Stimmung die herrscht. Lichter, Beleuchtung, der Weihnachtsschmuck...Wenn wir bei uns hier aufs Haus zulaufen (HOchhaus 20. Stockwerke) dann leuchten ĂĽberall Beleuchtungen,alles ist geschmĂĽckt, einfach herrlich. Fehlt nur noch der Schnee. Ich mag die weihnachtlichen GerĂĽche, den Weihnachtsbaumgeruch, den Geruch von ausgemachten Kerzen....

Wichtig ist für mich die Zeit mit meiner Familie, mit meinem Mann, meiner Tochter, meiner Mama. Wichtig ist auch, das es Gans gibt. :D Für mich gehört die seit Jaaaaaaaaaaaaaahren am Feiertag dazu. Ich mag es an HeiligAbend daheim zu sein, den Baum zu schmücken, Weihnachtsfilme zu schauen. Oder Plätzchen zu backen, mit meiner kleinen Maus und meinem Mann und dabei Weihnachtslieder und GEschichten zu hören. Herrlich.

Wie immer trĂĽbt es manchmal ein biĂźchen, weil mein Vater sich nicht intressiert, so wie frĂĽher an Weihnachtne. Aber nun ja.
Dieses Jahr feiern wir mal komplett anders. Vom 24.-26. fahren wir mit dem Zug zum Freund meiner Mutter ins Allgäu (ich hoffe sehr auf weiße Weihnachten), kommen am 26. abends heim und machen uns noch einen schönen Familienabend.

Und am 27. kommen Freunde von uns zum Gansessen.
Ninja
 

Re: Weihnachten - Was bedeutet das fĂĽr euch?

Beitragvon Girl-Soccer 12. Dezember 2009 21:58

hey

na gut, ich gebe auf und schreibe mal selber.

für mich ist weihnachten das fest der nächstenliebe.
fĂĽr mich ist es die zeit, in der wir uns klar machen sollten, wie wichtig es ist, einander zu haben.
fĂĽr mich ist es die zeit, in der man seinen lieben und auch eigentlich allen anderen einfach ein licht sein sollte.
für mich ist es die zeit, in der ich freude in die welt tragen möchte.

denn es ist das fest christi geburt, welche heil in die welt gebracht hat. (nach meinem glauben.)
heil bringt freude, also möchte auch ich freude in die welt tragen.

natĂĽrlich klingt es dumm "nur an weihnachten" diese werte aufleben zu lassen.
aber natĂĽrlich ist fĂĽr mich das ziel, mich an weihnachten einfach wieder darauf zu konzentrieren,
um so viel wie möglich mit ins neue jahr zu nehmen.

denkt was ihr wollt, das ist meine auffassung =)

ihr dĂĽrft zwar denken was ihr wollt, aber eure denkweisen (dazu) wĂĽrden mich trotzdem interessieren =)

grĂĽĂźle von einer girl-soccer, die technisch auf dem neuesten stand ist =)
Benutzeravatar
Girl-Soccer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 440
Registriert: 11. Januar 2008 21:46

Re: Weihnachten - Was bedeutet das fĂĽr euch?

Beitragvon Gerda 12. Dezember 2009 22:35

Hallo Girl-Soccer,

ich bin nicht so christlich - religiös, aber ich feiere Weihnachten auch. Aber mehr als Naturereignis. Es ist zur Zeit der dunkelsten Nächte und kürzesten Tage und in diesen dunklen Nächten wird das Licht in uns geboren für das, was Neues kommt.

Die dunkle Zeit bringt es mit sich, nicht so viel draußen zu sein und mehr drinnen zu sein. Das verstehe ich auch im psychischen Sinne: wir sind mehr mit uns selbst im Innern konfrontiert. Da gibt es allerhand, das n och im Dunkeln liegt, und nach einer Weile der immer dunkler werdender Natur ist das, was im Innern noch im Dunkeln liegt, beleuchtet von unserer Wahrnehmung. Da entstehen psychische Prozesse, die damit zu tun haben, im Innern Frieden mit mir selbst zu schließen, ungeliebte SEiten zu integrieren und damit auch Liebe in mir zu kultivieren. In der dunklen Zeit ist man mit den anderen Menschen näher. Man sitzt mehr zusammen, näher, nicht mehr Grillparties draußen sondern drinnen sitzen bei Kerzenschein.

Ich mache mit FreundInnen ein Ritual, mit Singen, gutem Essen und dem BewuĂźtsein bei dem, was im Innern "ans Licht" kommt in dieser Zeit.

Ich erlebe Weihnachten immer mehr und immer schlimmer als ein Stressfest, wo es nur darum geht, so viel wie nur geht zu konsumieren, und Geld auszugeben und dass es immer weniger darum geht, zu Liebe zu finden. Da versuche ich, nicht mitzumachen, aber dennoch verschenke ich sehr gerne etwas zu Weihnachten. Vor allem selbstgebackene Kekse und Kleinigkeiten. z. B. die DVD "Tatsächlich Liebe". Die liebe ich und gucke sie selbst immer wieder an - und muss jedes Mal wieder ein bisschen heulen, wenn dort die vielen Umarmungsbilder gezeigt werden. Ich mag es, wenn es darum geht, dass wir Menschen einander lieben.

Liebe GrĂĽĂźe
Gerda
"Unser wahres Zuhause ist der gegenwärtige Augenblick. Wenn wir wirklich im gegenwärtigen Augenblick leben, verschwinden unsere Sorgen und Nöte, und wir entdecken das Leben mit all seinen Wundern.“

Sei selbst die Veränderung, die du dir wünschst.
Benutzeravatar
Gerda
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3315
Registriert: 7. Juni 2005 22:06


ZurĂĽck zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron